Yoga der Berührung –

Immer wieder tiefe DANKBARKEIT beim eintauchen darin – Freisetzung eines kreativen Potentials in den Raum, in die Hände, in das SEIN.  MERCI  MERCI  MERCI

„Eine einfache Liebkosung bringt unser sensorisches System in Gang. Für die Tantriker gilt die kaschmirische Kunst der Berührung als völlig eigenes Yoga. Sie ist das Eingangstor zur Sinneswahrnehmung und regt den Menschen zu stetiger Kreativität an.

Die Kaschmirischen Meister räumen dem Tastsinn eine Vorrangstellung ein. Ihnen zufolge gelangt ein Mensch wieder ganz natürlich zu seiner Einheit, wenn er zutiefst berührt wird, das heißt, wenn der Kontakt keine sexuelle Strategie mehr ist. Wenn nichts „gewollt“ wird. Dieser Kontakt geschieht in einem Zustand der Gnade, denn dem solcherart Berührten schenkt er den Sinn für seine eigene unbegrenzte Räumlichkeit.“

Daniel Odier

gemeinsame PRAXIS WIEDER AM 2.9.18
Diese Massage ist  einzigartig. Es entsteht bei dieser Form der Berührung ein Raum von sehr viel Nähe, Sinnlichkeit und Vertrauen. Es ist eine Form der Berührung die völlig absichtslos geschieht. Jede Massage ist sehr individuell, denn der Körper bestimmt selbst wie und wo er berührt werden möchte. Massiert wird mit warmen  Ölen, mit denen der Körper in langsamen meditativen Berührungen beschenkt wird. Dadurch werden Energetische Kanäle und Vitalpunkte angeregt und gestärkt, die Muskeln und der Gesamte Organismus entspannen sich auf das Tiefste. Mit leichtem Druck gleiten die Hände an den energetischen Kanälen entlang, verweilen an den vitalen Punkten um sie zu öffnen, um dadurch ein tiefes Atmen in den Bauchraum und ein Loslassen zu bewirken.
Die Empfindungen am äußeren Körper verlagern sich in das innere des Körpers, berühren jedes Organ, Knochen und Zellen und bewirken so eine kraftvolle, Harmonisierung des Körper-Energie-Systems. Alte Glaubensmuster oder Informationen verändern sich auf eine sehr sanfte und liebevolle Weise. Selbst-Heilung geschieht. Diese Massage hilft den hellen, strahlenden Kern unseres Lebens zu befreien, der Freude, Offenheit und Liebe ist. Diese Form der Berührung lässt auf das tiefste erkennen, wie kostbar und einzigartig du bist, du fühlst dich in deiner Körperlichkeit wieder geliebt, neu und unschuldig.
Dies äußert sich in Wärme und Dankbarkeit die dich durchfluten, du erfährst Glück mit dir und dem Universum. Dein Körper- und Energiesystem erfährt darin, dass du niemals getrennt warst, sondern eins bist, mit allem was ist. Das gibt dir dein natürliches Erschauern zurück.

 

cropped-img_2598.jpg

img_6570

DER  OFFENE- life-bird 2402

VOGELBILDER

seit  ca. 8 Jahren habe ich es mir zur Angewohnheit gemacht jeden Tag  einen Vogel zu malen. Zur künstlerischen Übung als auch zur Reflexion.

Anfänglich klein und viereckig , später abstrakter und  bunter.  Immer anders  und doch ist eines immer gleich. Die primäre Linie wird in einem Stück durchgezogen, dann wird mit Farbe   in verschiedenen Techniken (Aquarell, Tinte, Buntstifte, „Polychromos“)  aufgetragen  und zuletzt erweitert um  weitere, sich aus dem Gerüst ergebende ergänzende Linien.

Alles sehr bündig, alles sehr klar.

Manchmal simpel, manchmal komplex.

In den letzten 3 Jahren begann ich zusätzlich  in besonderen Situationen nach Meditationen an besonderen Plätzen (Himalaya Gangotri ; Damanhur Italien; Berge; Meere) zu speziellen Zeiten (Rishikesh Shivaratri, Ekadasi, Equinox) oder mit meinen Lehrern (Daniel Odier; Swami Premananda)

diese sind zu erwerben- ich werde eine Galerie demnächst damit bestücken.

eben dieses Grundgerüst  auf größeren Blättern zu zeichnen aus dem Fluss des Seins heraus.

Der Vogel als Tier: witzig, fröhlich, keck und lebendig. Er ist global in 1000 facher  Vielfalt vertreten, an verschiednen Orten zu *H*ause und bildet trotz Vielfältigkeit eine globale Einheit. Er zieht scheinbar grenzenlos, singt einzigartig in den frühen Morgenstunden, kümmert sich um seine Familie und nimmt nie mehr Nahrung zu sich als er braucht.

Bemerkenswert.

 

Ein Gedanke zu „Yoga der Berührung –“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s