AUSATMEN (Prasvasa ) – ENTSPANNUNG

Auch wenn gerade die Mondphase gewechselt hat und wir uns wieder in Richtung Vollmond bewegen, ist die Phase des Ausatmens Loslassens noch sehr nah. Es geht nicht permanent Einzuatmen ohne Auszuatmen, beides wechselt und es gilt genauso bei sich akkumulierenden Anspannungen, diesen intensiven Phasen – folgt Entspannung. Beachten wir dies nicht, gleiten wir in Ungleichgewicht und sind empfänglich für Krankheit (die uns dann zwingt auszuruhen). Das muss nicht so sein.

Shankaracharya gibt uns darüber einen wertvollen Hinweis in der Aparokahanubhuti, Verse 118-120 „Erkenne das das Universum bei jeder Ausatmung unwirklich ist. Erkenne bei jeder Einatmung, dass Du eins mit Allem (Brahman) bist. Verwirkliche dies beim Anhalten. Dies ist vedantisches Pranayama.“ *1

Die Energie im Körper im Körper wird als Prana bezeichnet. In dem wir Bewusstsein über die Bewegung der Lungen und Atmungsorgane erlangen, können wir das Prana, das permanent im Inneren schwingt, kontrollieren. Das ermöglicht uns wiederum  -und das ist so entscheidend, unseren Geist zu beruhigen, zu fokussieren. Einpünktig zu werden. Einzutauchen in das was wir tun, genau in dem Moment. Was ich damit meine ist, wie wichtig es ist, uns die Phasen der Ausatmung des Loslassens des Entspannens bewusst zu werden und sie nicht als wertlos abzutun.

Zwischen den einzelnen Asanas in einer Yogastunde hast du immer wieder Zeit genau in diese Atmung einzutauchen und die Kunst besteht darin, dass genauso in deinem Alttag zu integrieren. In kleinen Einheiten, die man Mikromeditationen nennt 2-20s genügen dafür- und das mehrmals am Tag. Es wird dein Atemmuster und deinen Geist zustand verändern. Beobachte immer wieder. Und sei geduldig mit dir.

*1 Die Wissenschaft des Pranayama von Swami Sivananda

nächste Sommeryogastunde (n) am Dienstag 17.7.18  19 Uhr

 

gute dich -er-nährende  Kost gehört zur Entspannung dazu zB.:

anbei erste Versuche Vinschgauer selbst zu backen, da die Tiroler Varianten mich enttäuschten, nicht schmeckten bzw. wahrscheinlich weder bio noch vegan waren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s